Ausstellung „Grillparzer Festspiele auf Burg Forchtenstein 1954-1983" im Café Maskaron

In der Ausstellung im Café Maskaron sind Fotos von den Produktionen der Grillparzer Festspiele zu sehen (Schwerpunkt der Jahre 1959 bis 1983).

Ausstellung „Grillparzer Festspiele auf Burg Forchtenstein 1954-1983

Die Fotografien stammen aus dem Privatbesitz der Schauspielerin Marina Alsen. Marina Alsen ist die Tochter von Herbert Alsen, dem langjährigen Intendanten der Burgenländischen Festspiele. Kammersänger Herbert Alsen gründete 1957 die Seefestspiele Mörbisch, 1959 übernahm er auch die Burgspiele Forchtenstein und wurde dadurch zum Intendanten der Burgenländischen Festspiele.

Bei den Grillparzer Festspielen auf Burg Forchtenstein konnte das Publikum Sommertheater auf Burgtheaterniveau erleben. Zahlreiche Stars der renommierten deutschsprachigen Bühnen spielten in den Produktionen wie zum Beispiel Klaus Maria Brandauer, Senta Berger, Elisabeth Orth, Klausjügen Wussow, Christine Kaufmann, Elisabeth Orth, Michael Janisch, Heidemarie Hatheyer, Else Ludwig, Heinz Ehrenfreund, Johanna von Koczian, Christine Böhm, Marianne Nentwich, Elfriede Ramhapp, Kitty Speiser, Guido Wieland, Heinrich Schweiger oder Dietmar Schönherr.

kostenloser Zutritt zu den Öffnungszeiten:

1. - 22. Juni 2018
Täglich 10.00 - 18.00 Uhr

Öffnungszeiten

1. - 22. Juni 2018
Täglich 10.00 - 18.00 Uhr