Fürstliche Kammermusik am 23. März

Maddalena Del Gobbo, Baryton/Viola da Gamba
Sebastian Führlinger, Viola
David Pennetzdorfer, Violoncello

Kaum zu glauben: 1765 wurde der notorisch fleißige Joseph Haydn von seinem Fürsten Nikolaus mit dem Hinweis gerügt, „sich selbsten embsiger als bißhero auf die Composition zu legen, und besonders solchen stücken, die man auf der Gamba spiellen mag, zu componieren“.

Schloss Esterházy | Konzert | 23.03.2019 19:30

Fürstliche Kammermusik

Programm

Joseph Haydn: Divertimento D-Dur Nr.27
Luigi Tomasini: Barytontrio C-Dur (Korcak 19)
Joseph Haydn: Divertimento D-Dur Nr.113
Joseph Haydn:
Divertimento C-Dur Nr.110
Andreas Lidl: Divertimento G-Dur
Joseph Haydn: Divertimento D-Dur Nr.97

Beinahe als Witz mag es anmuten, dass Haydn der Aufforderung prompt nachkam und nicht weniger als 126 Baryton-Trios zu Papier brachte, die der Fürst, der das Gamben-ähnliche Baryton beherrschte, auch selbst zu spielen pflegte ...

Tickets

Kategorie III: € 25,00 
Kategorie II: € 32,00
Kategorie I: € 39,00

Karten sind auch im Ticketbüro pan.event, Esterhazyplatz 4 gegenüber Schloss Esterházy oder telefonisch unter +43 2682 65065 erhältlich.


Ermäßigungen finden Sie HIER

 


Aber auch ein Werkverzeichnis hat Haydn daraufhin angelegt – damit ihm keiner mehr mangelnde Emsigkeit vorwerfen konnte! Wunderbar, dass Maddalena Del Gobbo, Sebastian Führlinger und David Pennetzdorfer an diesem exklusiven Abend Einblick geben in den musikalischen Zeitvertreib des Fürsten – mit Werken nicht nur von Haydn, sondern auch von seinem Kollegen, dem Geiger Luigi Tomasini und einem vermutlichen Schüler, dem Kapellmeister und später reisenden Barytonvirtuosen Andreas Lidl. Vergessene Schätze, neu zum Funkeln gebracht!