Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Samstag - Sonntag und feiertags 10:00 bis 16:30 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Winterpause

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Winterpause

Öffnungszeiten

Helden - Schätze - Beutestücke

Lebensgroße Portraits, prächtige Roben und klingende "Phantomahnen" wie Vlad Tepes III, der Bram Stoker als Vorlage für "Dracula" gedient haben soll.

Burg Forchtenstein Ahnengalerie und Silbermöbel

Höhepunkte aus den Sammlungen der Burg Forchtenstein Fürst Paul I.

Esterházy legte den Grundstein für den Mythos seiner Familie. In seinem Auftrag entstanden hunderte Porträts legendärer Ahnen, historischer Persönlichkeiten und zahlreicher gekrönter Häupter. Selbst Bildnisse von Hunnenkönig Attila oder Vlad III. Draculea Tepeş („der Pfähler“), der Bram Stoker als Inspiration für „Graf Dracula“ diente, sind Teil dieser historischen Galerie aus dem 17. Jahrhundert. Diese Darstellungen realer und erdachter Vorfahren bilden bis heute einen der größten erhaltenen Bestände an barocken Familienbildnissen Europas. Die Bilder illustrieren eindrucksvoll den Stammbaum der Familie Esterházy.

Erlesene Kunstkammerobjekte und Raritäten aus der fürstlichen Schatzkammer des 17. Jahrhunderts geben darüber hinaus einen Einblick in die Sammelleidenschaft der Fürsten. Dabei bilden die barocken Silbermöbel neben Uhren, Automaten, Schmuck und Edelsteinpokalen den Höhepunkt der Esterházy Schatzkammer. Herzstück ist der mit dem Motiv des „Urteils des Paris“ dekorierte Silbertisch, der ursprünglich als diplomatisches Ehrengeschenk für den osmanischen Raum bestimmt war. Osmanische Waffen und Kunsthandwerksstücke, allen voran ein komplett erhaltenes Prunkzelt, belegen eindrucksvoll als Relikte ihrer Zeit die politischen Beziehungen und den Kampf der Familie Esterházy gegen Europas gefürchteten Feind im 16. und 17. Jahrhundert.

Silbermöbel - Kostbare Meisterwerke

Höhepunkt des Rundgangs durch die Ahnengalerie ist der Silbermöbel-Raum. Hier werden weltweit rare Unikate präsentiert - barocke Silbermöbel aus der Schatzkammer des Hauses Esterházy. Als kostbarstes Glanzlicht gilt der opulente Silbertisch von David Schwestermüller (1665), in Material und Ausführung ein Meisterwerk. Auf Burg Forchtenstein überdauerte, was etwa in Versailles nicht mehr zu sehen ist. Die kostbaren Silber-Prunkmöbelbestände wurden an vielen europäischen Höfen zum Wohl der Kriegskassen eingeschmolzen; Burg Forchtenstein hat sie für Sie bewahrt.

Teilen