Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag ausschließlich im Rahmen einer Winterführung
Samstag, Sonntag sowie feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Winter-Ticket mit Führung
Montag und Mittwoch - Freitag jeweils um 11.00 und 13.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag jeweils um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag sowie feiertags von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Winterpause bis März

Öffnungszeiten

Residenzorchester

András Schiff, Dirigent und Solist
Chamber Orchestra of Europe

„Das war ein Kerl!“, schwärmte Johannes Brahms einmal über Joseph Haydn: „Wie miserabel sind wir gegen sowas!“ Wenn András Schiff als Dirigent und Solist mit dem Chamber Orchestra of Europe auftritt, dann bedeutet das nicht nur ein mitreißendes Konzerterlebnis, sondern immer auch mehr: ein Schürfen nach tieferen musikalischen Zusammenhängen zum Beispiel. In diesem Fall zwischen Eisenstadts Genius Loci und einem seiner größten Bewunderer. Brahms wollte nicht um jeden Preis modern und fortschrittlich sein, sondern strebte danach, vor den großen Meistern der Vergangenheit bestehen können. Dass das Thema von Brahms’ „Haydn-Variationen“ gar nicht von Haydn stammt, wie wir heute wissen, ist gleichgültig: Viel wichtiger ist, dass Brahms Haydns Verarbeitungsstrategien auf der Höhe seiner eigenen Zeit auf Staunen erregende Art fortführt. Und auch über die Rolle von Solo, Soli und Orchester wird in diesem Programm nachgedacht: In Haydns Sinfonia concertante treten Violine, Oboe, Violoncello und Fagott in einen heiteren, teilweise geradezu opernhaften Wettbewerb. Schmerzlich und großartig zugleich ist dagegen der Hintergrund von Brahms’ d-Moll-Klavierkonzert, das Sir András bewusst auf einem historischen Flügel interpretiert: ein Hörabenteuer ersten Ranges.

Teilen