Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.30 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Täglich fixe Führungen um 10.30 Uhr

Öffnungszeiten

18.06.2021

Reisen ohne Beschränkungen

Nach dem großartigen Besenderungserfolg von zwei Seeadlern im vergangenen Jahr wurde auf den Flächen von PANNATURA auch dieses Jahr gemeinsam mit dem WWF Österreich ein Beitrag zum Schutz dieser Tiere in Österreich geleistet. Erneut wurden zwei nestjunge Seeadler im Leithagebirge mit GPS- Sendern ausgestattet, um sie auf ihrem Weg zu begleiten und wichtige Kenntnisse über diese bedrohte Art zu erlangen.

Der Seeadler (lat. HaliaeetuDer Seeadler (lat. Haliaeetus albicilla) zählt mit einer Flügelspannweite über 2,40 Meter zu den größten Greifvögeln Europas.s albicilla) zählt mit einer Flügelspannweite über 2,40 Meter zu den größten Greifvögeln Europas.

Als Brutvogel war der Seeadler Anfang des 20. Jahrhunderts in weiten Teilen Europas aufgrund intensiver menschlicher Verfolgung ausgerottet. Nach internationalen Artenschutz-Bemühungen feiert der Seeadler mittlerweile ein grandioses Comeback. In Österreich brüten nun wieder rund 45 Seeadler-Paare.

Seeadler sind auf strukturreiche Lebensräume mit Gewässern, die Fische und Wasservögel als Nahrung bieten, angewiesen. Seit einigen Jahren sucht der Seeadler die Flächen von PANNATURA zur Brut auf – eine große Bestätigung für den umsichtig praktizierten Ansatz der land- und forstwirtschaftlichen Bewirtschaftung bei PANNATURA. „Der langjährige Bruterfolg der Seeadler auf unseren Flächen zeigt, dass erfolgreiches Wirtschaften im Einklang mit der Natur bestens möglich ist. Wir hoffen, durch die erneute Senderausstattung der beiden Seeadler Kenntnisse über das Verhalten und die Aktivitätsmuster zu erhalten. Das ist die Grundlage für den Schutz und damit dem langfristigen Erhalt dieser Art“, so DI Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA GmbH.

Der WWF und Esterhazy engagieren sich bereits seit über zehn Jahren gemeinsam für den Schutz der biologischen Vielfalt auf den rund 44.000 Hektar großen Flächen von PANNATURA, einem Unternehmen der Esterhazy Gruppe. Für das Engagement und die konkreten Maßnahmen zum Erhalt und der Verbesserung der Artenvielfalt wurde der forst- und landwirtschaftliche Betrieb bereits 2017 mit dem Wildlife Estates Label der European Landowner Organisation (ELO) ausgezeichnet.

Die solarbetriebenen GPS-Sender, die am Rücken der Jungadler montiert werden, sind ultraleicht und schränken die Vögel in ihrem Alltag nicht ein. Nach einigen Jahren und einigen tausend, am Rücken des Adlers zurückgelegten, Kilometern fallen sie von selbst ab. „Die Seeadler-Sender liefern mit den aus ihnen gewonnenen Daten wertvolle Erkenntnisse über die Langstrecken-Bewegungen und das Verhalten dieser seltenen und streng geschützten Tiere und ermöglichen so die Umsetzung internationaler Schutzbemühungen. Esterhazy ist auch hier ein wichtiger Kooperationspartner“, unterstreicht Mag. Christian Pichler, Seeadler-Experte von WWF.

Unter dem Link www.pannatura.at/wildimbild können sowohl die Highlights des Seeadler Live-Streams, als auch der aktuelle Live-Stream „Vielfalt im pannonischen Raum“ bewundert werden.

Bitte beim Pressefoto als Fotocredit Esterhazy und den jeweiligen Fotografennamen (Johannes Priester) angeben.

Teilen