Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag und feiertags 10.00 bis 17.30 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch - Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Freitag - Sonntag sowie feiertags 10.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Führungen an Samstagen, Sonntagen sowie feiertags um 10.30 und 15.30 Uhr

Öffnungszeiten

22.06.2021

Kitzrettung am Bio-Landgut Esterhazy

PANNATURA beweist mit einem weiteren Vorzeigeprojekt, dass Landwirtschaft im Einklang mit der Natur und dem Naturschutz möglich ist. Mit den Drohnen von spektakulAIR wird gemeinsam gegen den Mähtod von Jungwild vorgegangen.

Rehgeißen legen ihren Nachwuchs gerne in hohem Bewuchs wie zum Beispiel Wiesen ab. Oftmals überschneidet sich diese Vorgehensweise mit dem passenden Mähzeitpunkt in der Landwirtschaft.

Das kann fatal sein, denn junge Rehkitze haben in den ersten Lebenstagen einen Drückinstinkt; das heißt, sie laufen bei Gefahr nicht weg, sondern drücken sich flach auf den Boden. Die Folge: trotz langsamen Mähens können die Rehkitze nicht rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich entfliehen. Um dies zu verhindern, wird am Bio-Landgut Esterhazy modernste Technik zur Rettung von Kitzen und anderem Jungwild eingesetzt.

Rettung aus luftiger Höhe

Schon in den frühen Morgenstunden des Mähtags rücken Jägerinnen und Jäger von Esterhazy aus, um Jungwild in den hohen Wiesen ausfindig zu machen. Da der Bewuchs oft sehr dicht ist, werden die Jäger von einer Drohne bei der Suche unterstützt.

Die Drohne, gelenkt von den Piloten der Firma spektakulAIR, ist mit einer Wärmebildkamera ausgestattet, die jedes Wildtier trotz Dichte der Deckung auffinden kann. Dabei fliegt der Drohnenpilot die Flächen systematisch ab und kann die Jägerinnen und Jäger gezielt zum Jungwild leiten. „Mit der Rettung der Rehkitze, Junghasen und Bodenbrüter leistet Esterhazy einen aktiven Beitrag zur Erhaltung unseres sensiblen Ökosystems. Die Wildtiersuche per Drohne stellt zusätzlich die stressfreieste, effektivste und erfolgversprechendste Variante dar“, so Alexander Wipplinger, Geschäftsführer von spektakulAIR.

Wird zum Beispiel ein junges Kitz gefunden, bringen die Jäger es vorsichtig von der Fläche weg. Natürlich wird das Jungwild schonend mit Handschuhen und mithilfe von Grasbüscheln angefasst. Ist die mehrmals kontrollierte Suche abgeschlossen, werden die Flächen gemäht. Jedes Mähwerk ist zusätzlich mit einem akustischen Wildwarner ausgestattet, um Wildtiere rechtzeitig zu warnen und ihnen Zeit zum Verlassen der Fläche zu geben. Sobald der Mähvorgang abgeschlossen ist, werden die Jungtiere umgehend behutsam wieder ausgesetzt.

Die Hege des Wildes spielt bei PANNATURA aber nicht nur in der Mähzeit eine große Rolle. So wurde der Betrieb schon vor einigen Jahren auf eine rein biologische Bewirtschaftung umgestellt und großflächig Blühstreifen, Hecken und Windschutzgürtel angelegt, um Lebensräume und Nahrungsgrundlage für Wildtiere zu schaffen. „Die Hege des Wildes ist eine Aufgabe der sich PANNATURA ganzjährig mit Hingabe widmet. Der am Bio-Landgut Esterhazy großflächig geschaffene Biotopverbund bietet Wildtieren Lebensraum und störungsarme Rückzugsorte in einer heutzutage oft strukturarmen Landschaft und ermöglicht so eine unglaubliche Artenvielfalt auf unseren Flächen. Durch den Einsatz neuester Technologien wird die naturschonende Bewirtschaftung laufend verbessert. Einen Einblick in die Artenvielfalt auf den Flächen der PANNATURA gibt zudem der diesjährige Livestream „Wild im Bild“ (www.pannatura.at/wildimbild) “, so DI Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA.

Teilen