Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch - Sonntag sowie feiertags
10.00 -17.00 Uhr

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag sowie feiertags von 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Fixe Führungen Samstag–Sonntag sowie feiertags um 10.30 und 15.30 Uhr

Öffnungszeiten

02.08.2021

BIOFELDTAGE 2021: Der Countdown läuft!

Die Biofeldtage 2021 stehen in den Startlöchern: Gemäß dem Motto „live“ statt „virtuell“ wird am 6. und 7. August Landwirtschaft mit allen Sinnen erlebbar.

Biofeldtage 2021 (c)Esterhazy

Moderierte Landmaschinenvorführungen, rund 180 Schauparzellen, 190 Aussteller, Bauernmarkt, mehr als 160 unterschiedliche Programmpunkte aus den verschiedensten Bereichen wie Landbewirtschaftung, Agrarpolitik, Tierhaltung sowie bewusster Ernährung, regionale kulinarische Highlights und ein umfassendes Kinderprogramm u.v.m. erwarten Besucher am Bio-Landgut Esterhazy am Seehof in Donnerkirchen, wo bereits zum zweiten Mal die Biofeldtage ausgetragen werden.

Durch gemeinsames Agieren der Organisationspartner PANNATURA, FiBL Österreich (Forschungsinstitut für biologischen Landbau), BIO AUSTRIA, Landwirtschaftskammer Österreich und der Universität für Bodenkultur Wien gelingt der einzigartige Schulterschluss aus Praxis, Wissenschaft und Forschung in einer noch nie dagewesenen Größe und Vielfalt.

„Nach langer Planungszeit sind die Aufbauarbeiten nun voll im Gang, und so viel kann ich verraten, es werden neue Maßstäbe gesetzt. Rund 190 Aussteller (2018: ca. 150) und ein umfassendes Rahmenprogramm finden auf unserem 70 ha großen Veranstaltungsareal ihren Platz. Ein bewährtes Präventions- und Sicherheitskonzept sorgt dabei für einen sicheren Aufenthalt“, erklärt Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA.

Das Aussteller‐ und Sponsorenverzeichnis, das umfassende Veranstaltungsprogramm sowie der aktuelle Geländeplan samt Standzuteilung sind bereits über die Website biofeldtage.at abrufbar.
Besonders spektakulär werden die zahlreichen moderierten Maschinenvorführungen sein ‐ vom Systemvergleich bei der Zwischenfruchtbearbeitung, beim Luzerneumbruch und Beikrautregulierung oder bei Vorführungen mit Grünland‐, Kompostierungs‐, Weinbau‐ und Bewässerungstechnik im Agrar‐ und Hobbybereich. Rund 100 Maschinen und Geräte werden unter praxiskonformen Bedingungen live im Arbeitseinsatz zu sehen sein. Die Bandbreite bei den Zugmaschinen reicht dabei von 1 PS (Arbeitspferd) über 75 PS-Schmalspurtraktoren bis hin zum echten Großtraktor mit bis zu 530 PS.

Ganz im Sinne des Kreislaufgedankens und der steigenden Bedeutung an Tierwohlaspekten nimmt auch der Bereich Tierhaltung bei den Biofeldtagen entsprechenden Raum ein. Die am Bio‐Landgut Esterhazy heimischen Bio-Angusrinder, Hühner aus Mobilställen, Schaubienenstöcke und ergänzend dazu ganz besonders auch die Schau mit seltenen Nutztierrassen, vom Noriker bis hin zum Zackelschaf, werden vor Ort die Vielfalt biologischer Landwirtschaft repräsentieren.

Direkt am Gelände stehen ausreichend gratis Parkflächen zur Verfügung, öffentlich ist das Bio‐Landgut über den Bahnhof Schützen am Gebirge (kostenloser Shuttleservice steht an beiden Tagen zur Verfügung) oder mit dem Rad über den Bahnhof Donnerskirchen (ca. 3 km beschilderter Radweg) erreichbar.

Biofeldtage setzen auf starke Partnerschaften
Vom Produzenten zum Konsumenten, vom Naturliebhaber zum Forscher bis hin zu den Kleinsten – für jeden ist etwas dabei. Diese umfassende Leistungsschau der Landwirtschaft wäre ohne Hauptsponsoren der Veranstaltung CLAAS, Perlinger Gemüse, Ja! Natürlich und LAGERHAUS nicht möglich. Alle Mitwirkenden, Unterstützer und Sponsoren sind unter biofeldtage.at ersichtlich.
Achim Hofmann, Geschäftsführer CLAAS Regional Center Central Europe GmbH, erklärt die Teilnahme folgendermaßen: „Als zukunftsorientiertes Familienunternehmen ist es CLAAS besonders wichtig, durch neue Technologien und größere Effizienz, die Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft zu fördern. Daher freut es uns sehr, als Hauptsponsor der Biofeldtage 2021 wieder dabei zu sein.“

Ebenfalls mit dabei als Hauptsponsor ist die burgenländische Firma PERLINGER Gemüse. „Die heurigen Biofeldtage sind für uns als größtes österreichisches Gemüsehandelsunternehmen eine hervorragende Möglichkeit, um Konsumenten auf die verantwortungsvolle Arbeit des Gemüseanbaus aufmerksam zu machen. Es freut uns sehr, dass wir als einer der Hauptsponsoren vertreten sind und unser Wissen über ökologische Anbaumethoden mit Besuchern teilen dürfen“, so Werner Perlinger, Eigentümer und Geschäftsführer von Perlinger Gemüse.

Ja! Natürlich – Hauptsponsor der ersten Stunde und wichtiger Partner der PANNATURA ist vom Veranstaltungskonzept überzeugt. „Seit über 25 Jahren ist es Ja! Natürlich als Bio-Pionier und starker Partner der Bio-Landwirtschaft ein großes Anliegen, zum Klimaschutz beizutragen. Die Biofeldtage am Landgut Esterhazy bilden den perfekten Rahmen, Konsumenten aufzuklären und das Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu schärfen. Die heimischen Bio-Bauern leisten Tag für Tag einen wichtigen Beitrag, unser Klima zu schützen. Das Bio-Landgut Esterhazy und Ja! Natürlich vereint der Fokus auf nachhaltigen Anbau und die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel. Wir freuen uns, wieder einer der Hauptsponsoren der Biofeldtage zu sein“, wie Klaudia Atzmüller, Ja! Natürlich Geschäftsführerin, bestätigt.

Das Saatgut für die über 170 Bio-Sortenversuche stellt die Raiffeisen Ware Austria (RWA) zur Verfügung. „Die Biofeldtage 2021 bilden eine attraktive Plattform, um Bio-Landwirten das breite Bio-Angebot der Lagerhäuser sowie der RWA zu präsentieren. Daher unterstützen wir die Veranstaltung gerne, stellen im Rahmen unseres Schaufeldes sowie der Innovationsschau das gesamte Spektrum der Lagerhäuser vor und stehen vor Ort mit Experten für Gespräche zur Verfügung. Denn unser Know-how ist im Biobereich sehr umfassend und reicht von Bio-Betriebsmitteln und moderner Technik über innovative Tools für den betrieblichen Alltag bis hin zur optimalen Vermarktung der Bioprodukte“ , betont RWA-Vorstandsdirektor DI Christoph Metzker.

Um Wartezeiten bei den Eintrittskontrollen (3G) und Kassen bestmöglich zu vermeiden, wird um Vorabregistrierung ersucht und wurde als Anreiz der Vorverkauf mit stark ermäßigten Konditionen nun bis inklusive 5.8.2021 verlängert.

Weitere Informationen unter www.biofeldtage.at

Teilen