Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag und feiertags 10.00 bis 17.30 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch - Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Freitag - Sonntag sowie feiertags 10.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Führungen an Samstagen, Sonntagen sowie feiertags um 10.30 und 15.30 Uhr

Öffnungszeiten

08.07.2021

Biofeldtage 2021 am 6. und 7. August - letzte Vorbereitungen

Der Treffpunkt für Produzenten und Konsumenten geht in Kürze die nächste Runde.

Biofeldtage 2021 (c)Esterhazy
  • rund 150 Aussteller und über 50 Vortragende
  • mehr als 70 Landtechnikmaschinen live im Praxis-Einsatz
  • über 160 Bio-Schauparzellen
  • rund 140 Programmpunkte
  • thematisch abgestimmtes Kinderprogramm auf über 10.000 m²
  • 70 Hektar großes Veranstaltungsareal und ein erprobtes Präventionskonzept ermöglichen sicheren Veranstaltungsbesuch
  • Kartenvorverkauf nur noch kurze Zeit stark vergünstigt auf biofeldtage.at

Endlich ist es soweit: In rund vier Wochen finden nach der erfolgreichen Premiere im Juni 2018 die zweiten österreichischen BIOFELDTAGE am Bio-Landgut Esterhazy in Donnerskirchen statt. Die finalen Vorbereitungen dazu sind in vollem Gange. Die über 160 Bio-Sortenversuche auf den Schauparzellen der großen Sortenschau haben sich trotz klimatischer Herausforderungen gut entwickelt, die Programmplanung erhält ihren finalen Schliff und sämtliche Ausstellerplätze sind auf dem 70 Hektar großen Veranstaltungsareal bereits restlos vergeben.

Sortenschau und Kulturartenschau
Die Sortenschau umfasst heuer über 160 Schauparzellen wobei bewusst späte Anbauzeitpunkte und Kulturen mit später Erntereife gewählt wurden. Bereits im Juni wurden Getreidesorten, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung schon abgereift sind, im aussagekräftigsten pflanzenbaulichen Stadium dokumentiert und fotografiert, um die Unterschiede im Wachstum den Besuchern anschaulich zeigen zu können. „Der Mehrwert dieser Sortenschau liegt sicherlich darin, dass unter diesen klimatischen Bedingungen wie wir sie hier im pannonischen Raum vorfinden die Pflanzen angebaut werden und auch gedeihen. Sie bringt uns einen Erfahrungsschatz wenn es darum geht neue Sorten, die den neuen klimatischen Herausforderungen standhalten, zu entwickeln“, so Gertraud Grabmann, Bundesobfrau BIO AUSTRIA.

Maschinenvorführungen
Auf den Flächen für die moderierten Landtechnikvorführungen aus den Bereichen Grünlandwirtschaft, mechanische Beikrautregulierung, moderne Hacktechnik, Kleegrasumbruch, aber auch Kompostiertechnik werden die letzten Vorbereitungen getroffen. Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA freut sich: „Alleine die Zahlen sind beeindruckend: Über 70 Hektar Veranstaltungsfläche, 150 Aussteller, über 70 moderierte Maschinenvorführungen live im Praxiseinsatz und noch viel mehr. All das wird bei den BIOFELDTAGEN zu sehen sein.“ Ebenso werden die letzten Ausstellerflächen zugeteilt und das Messegelände vorbereitet. Insgesamt muss der Messestandaufbau von über 150 Ausstellern auf dem 70 Hektar großen Veranstaltungsgelände koordiniert werden.

Programm ab sofort online
Sowohl für Produzenten als auch für Konsumenten bis zu den kleinen Besuchern – das Programm bei den BIOFELDTAGEN könnte bunter nicht sein. Mit rund 140 verschiedenen Programmpunkten zu den verschiedensten Bereichen der Landbewirtschaftung, Agrarpolitik, Tierhaltung sowie bewusster Ernährung und umweltschonendem Leben, werden in Vorträgen, Workshops und Seminaren bewusst nicht nur Landwirte, sondern auch interessierte Besucher angesprochen. „Ein Ziel der BIOFELDTAGE ist die Verknüpfung von Wissenschaft, Praxis und Verbraucher. Aus diesem Grund gibt es ein sehr umfangreiches Fachprogramm mit Vorträgen, Seminaren, Workshops und Exkursionen von der Tierhaltung zu Pflanzenbau, zur Imkerei und zur Kleingärtnerei“, stellt Andreas Kranzler, Geschäftsführer des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) das Programm vor. Das detaillierte Programm ist online unter biofeldtage.at abrufbar.

Für Spaß ist bei den BIOFELDTAGEN auch bei den kleinen Besuchern gesorgt: „Hier möchte man noch einmal Kind sein. Wir haben zahlreiche Rätsel- und Bastelstationen und Spiel- und Bewegungszonen unter anderem mit einer Hüpfburg oder einem Trettraktorparkour auf einer Fläche von rund 10.000 m² geplant. Ein Highlight wird aber sicher auch das thematisch abgestimmte Kasperltheater und die WERKSTATT NATUR mit ihren biologischen Stopfpräparaten unserer heimischen Wildtiere zum Bestaunen und Streicheln sein“, so Anna Lampret, Projektleiterin der BIOFELDTAGE.

Vielfältig ist nicht nur das Programm, sondern auch die kulinarischen Köstlichkeiten bei den BIOFELDTAGEN. Am Bauernmarkt können sich Besucher durch die Produktvielfalt der regionalen Bio-Bauern kosten und in der eigens eingerichteten Outdoor-Schauküche werden burgenländische Bio-Schmankerln zubereitet.

Die BIOFELDTAGE 2021 werden von den fünf Organisationspartner PANNATURA, dem Forschungsinstitut für Biologische Landwirtschaft Österreich (FiBL), dem Verband BIO AUSTRIA, der Landwirtschaftskammer Österreich (LKÖ), sowie der Universität für Bodenkultur organisiert. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Land Burgenland und vielen Sponsoren unterstützt. Hauptsponsoren der Veranstaltung sind CLAAS, Perlinger Gemüse, Ja! Natürlich und LAGERHAUS. Die Firmen Mauch und CNH Industrial Österreich sind als Gold-Sponsoren mit dabei. Alle Mitwirkenden, Unterstützer und Sponsoren sind unter biofeldtage.at ersichtlich.

Nähere Informationen, Tickets und ein detailliertes Programm sowie den aktuellen Lageplan finden Sie auf der Website biofeldtage.at. Der ermäßigte Vorverkauf gilt noch bis 31. Juli 2021.

Teilen