Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet
Dienstag - Freitag ausschließlich im Rahmen der Winterführung

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Winter-Ticket mit Führung
Montag und Mittwoch - Freitag jeweils um 11.00 und 13.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag jeweils um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Samstag sowie feiertags von 10.00 – 15.00 Uhr geöffnet

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Winterpause

Öffnungszeiten

19.05.2022

Bereit zum Abflug – Seeadler verlassen ihr Nest

Wie bereits in den letzten zwei Jahren wurden auch heuer zwei junge Seeadler auf PANNATURA-Flächen erfolgreich besendert. Mit eigens angefertigten GPS-Sendern werden die Tiere künftig auf der Suche nach eigenen Brutrevieren beobachtet und ihre Routen nachverfolgt.

Nach der Aufzucht der beiden Jungtiere im Seeadler-Horst, die im Format „Wild im Bild“ via Livestream mitverfolgt werden konnte, erfolgte nun deren Besenderung. In Kooperation mit Seeadler-Experten Christian Pichler vom WWF wird so ein weiterer Schritt zum Schutz und der Erforschung der Greifvögel gesetzt. Seit mehr als zehn Jahren engagieren sich WWF und Esterhazy gemeinsam für die biologische Vielfalt auf PANNATURA-Flächen.

Seit der Seeadler (lat. Haliaeetus albicilla) nach seiner Ausrottung in großen Teilen Europas heute wieder in Österreich heimisch ist, konnte die Zahl der Brutpaare dank vielseitiger Artenschutzmaßnahmen auf etwa 45 gesteigert werden. Besonders während der Brutzeit sind die Greifvögel an strukturreiche Lebensräume mit fisch- und wasservogelreichen Gewässern gebunden. Dass die Tiere seit einigen Jahren die vielfältigen Lebensräume im Nordburgenland zur Brut aufsuchen, ist eine Bestätigung für die umsichtig praktizierte land- und forstwirtschaftliche Bewirtschaftung bei PANNATURA.

„Die neuerliche erfolgreiche Besenderung von jungen Adlern stützt die Artenschutz-Bemühungen der letzten Jahre zusätzlich. Mithilfe der Senderdaten können wichtige Erkenntnisse für die Bewirtschaftung unserer Flächen gewinnen“, erzählt DI Matthias Grün, Geschäftsführer PANNATURA GmbH.

Nach dem Verlassen des elterlichen Horstes sind junge Adler auf der Suche nach einem eigenen Brutrevier und legen dabei oft viele tausend Kilometer zurück. In dieser Phase ist die Aufzeichnung der Flugrouten mit GPS-Sendern besonders aufschlussreich. Die kleinen, solarbetriebenen Sender am Rücken der Tiere stellen dabei aufgrund ihres minimalen Gewichts von nur 30 Gramm keine Einschränkung dar. „Die Seeadler-Sender liefern wertvolle Erkenntnisse über die Langstrecken-Bewegungen dieser seltenen und streng geschützten Tiere und ermöglichen so eine erleichterte Umsetzung internationaler Schutzbemühungen“, betont Mag. Christian Pichler, Seeadler-Experte von WWF.

Unter dem Link www.pannatura.at/wildimbild können interessante Einblicke in den Alltag der Seeadler gewonnen werden. Außerdem werden dort in Kürze auch die Highlights des diesjährigen Livestreams sowie Rückblicke zu den Streams der letzten Jahre zu sehen sein.


Über PANNATURA:
Die PANNATURA GmbH ist ein Unternehmen von Esterhazy. Mit insgesamt rund 44.000 Hektar ist Esterhazy Österreichs größter privater Grundbesitzer, wobei die Flächen selbst unterschiedlicher nicht sein könnten: Sie umfassen Wälder ebenso wie landwirtschaftliche Nutzflächen, aber auch Naturschutzgebiete, Wasserflächen, Schilf und Hutweiden.

Rund 5.600 Hektar des Besitzes werden landwirtschaftlich genutzt. Ein Großteil der Flächen liegt dabei in oder unmittelbar angrenzend an ökologisch sensible Gebiete wie dem Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, Naturschutzgebiete oder Natura-2000-Gebiete.

PANNATURA ist sich der daraus entstehenden ökologischen Verantwortung bewusst und hat bereits 2002 sämtliche eigenbewirtschaftete Flächen auf biologische Bewirtschaftung umgestellt.

Teilen