Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Bis einschließlich 11. Dezember geschlossen.
Sollten Sie Karten für Veranstaltungen gekauft haben, so erhalten Sie von uns in Kürze eine telefonische oder schriftliche Mitteilung über die weitere Vorgehensweise.
Wir sind im permanenten Kontakt mit den zuständigen Behörden und informieren Sie hier laufend über neue Entwicklungen.

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Bis einschließlich 11. Dezember geschlossen.
Sollten Sie Karten für Veranstaltungen gekauft haben, so erhalten Sie von uns in Kürze eine telefonische oder schriftliche Mitteilung über die weitere Vorgehensweise.
Wir sind im permanenten Kontakt mit den zuständigen Behörden und informieren Sie hier laufend über neue Entwicklungen.

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Bis einschließlich 11. Dezember geschlossen.
Sollten Sie Karten für Veranstaltungen gekauft haben, so erhalten Sie von uns in Kürze eine telefonische oder schriftliche Mitteilung über die weitere Vorgehensweise.
Wir sind im permanenten Kontakt mit den zuständigen Behörden und informieren Sie hier laufend über neue Entwicklungen.

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Der Steinbruch ist in Winterpause bis Mai 2022

Öffnungszeiten

Picknick-Konzert

Die Meisterinnen und Meister von morgen sind da: Das internationale Orchesterinstitut Attergau, ein Projekt der Wiener Philharmoniker, beweist sich unter Axel Kober mit Musik von Joseph Haydn, Johannes Brahms und Richard Strauss.

Picknickkonzerte mit Chen Reiss

Chen Reiss, Sopran
Internationales Orchesterinstitut Attergau, ein Projekt der Wiener Philharmoniker
Axel Kober, Dirigent

In der Orchesterakademie der Wiener Philharmoniker bilden die Mitglieder des Klangkörpers junge Musikerinnen und Musiker als Solisten, für Kammermusik und für den Einsatz im Orchester heran: Diese „Next Generation“ des einzigartigen Klangkörpers wird auch im Schloss Esterházy seine Weltklasse beweisen – unter dem erfahrenen Dirigenten Axel Kober, der etwa an der Wiener Staatsoper ebenso regelmäßiger Gast ist wie bei den Bayreuther Festspielen. Von Haydn über Brahms hin zu Richard Strauss spannt sich der aufregende Bogen dieses Konzerts, bei dem die Sopranistin Chen Reiss die großen melodischen Bögen und intimen Klänge von Strauss-Liedern als Solistin anführen wird. „Das war ein Kerl!“, schwärmte Johannes Brahms einmal in seiner typischen Selbstironie über Joseph Haydn. „Wie miserabel sind wir gegen sowas!“ Dass Brahms keine „Zukunftsmusik“ schaffen wollte wie Wagner, sondern im Gegenteil eine zeitlose Musik, die vor den Größen der Vergangenheit bestehen könne, hat er nicht zuletzt mit seiner heroisch-tragischen, hochdramatischen Dritten bewiesen.

Teilen