Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Verordnung bis Ende November geschlossen

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Verordnung bis Ende November geschlossen

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Verordnung bis Ende November geschlossen

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Winterpause

Öffnungszeiten

Building Bridges

András Schiff präsentiert junge Talente

Zoltan Fejérvári, Klavier


Nathalia Milstein, Klavier


Mishka Rushdie Momen, Klavier

„Für mich ist klar: junge Musiker benötigen Möglichkeiten vor einem Publikum zu spielen, das über Bildung und Geschmack verfügt.“ Bei der Rückkehr von András Schiffs Building Brigdes-Format kann das Publikum im Schloss Esterházy die großen Klavierstars von morgen im intimen Rahmen erleben.

Sir András Schiff zählt ohne Frage zu den bedeutendsten Pianisten unserer Zeit. Neben seinen Auftritten auf den großen Konzertpodien hat er sich in den vergangenen Jahren aber auch nicht minder exzellenten Ruf als Förderer des internationalen Musikernachwuchs – mit einem feinen Gespür für außergewöhnliche Talente – erworben. Mit seinem 2014 ins Leben gerufenen Building Brigdes-Projekt präsentiert Schiff jede Spielzeit drei der vielversprechendsten Nachwuchspianisten in den großen europäischen und US-amerikanischen Musikmetropolen. Nach Station in u. a. Berlin, Zürich Antwerpen, Brüssel, Florenz und New York gastiert das Format nun schon zum zweiten Mal im Schloss Esterházy in Eisenstadt.

Beim ersten Gastspiel im Rahmen des HERBSTGOLD-Festivals im vergangenen September konnte wegen der Covid-19-Reisebeschränkungen die ursprünglich vorgesehene, in London geborene Pianistin Mishka Rushdie Momen nicht teilnehmen. Im zweiten Anlauf soll nun ihr Debüt im Empiresaal klappen. Außerdem mit dabei der ungarische Pianist Zoltan Fejérvári sowie die Französin Nathalia Milstein.

Alle drei hat Schiff aus gut 100 Pianistinnen und Pianisten, die er Jahr für Jahr für Building Bridges begutachtet, ausgewählt. Präsentieren werden die Nachwuchskünstler im Empiresaal jeweils ein mit Schiff erarbeitetes Rezitalprogramm mit zentralen Werken der Wiener Klassik, eine Visitenkarte, die laut Schiff musikalisch zeigt, „wer man ist, wo man gerade neugierig ist, welche übermusikalische Ideen für einen wichtig sind.“

Teilen