Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Freitag – Sonntag und feiertags 9:00 -17:00 Uhr

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Freitag - Sonntag sowie feiertags Fixführungen jeweils um 10.30 und 15.30 Uhr

Öffnungszeiten

Schlosspark Eisenstadt

Schlosspark Eisenstadt: „Herzerlteich“ revitalisiert

Der „Herzerlteich“ im Eisenstädter Schlosspark war in den letzten Jahren nur mehr Eingeweihten ein Begriff.

Thomas Steiner, Jürgen Narath

Nun wurde das künstlich angelegte Teichbecken oberhalb der einstigen Treibhäuser revitalisiert.

Der Leopoldinenteich, Obeliskteich, Maschinenteich – diese drei Teiche sind Besuchern des Eisenstädter Parks geläufig. Dass sich im einstigen Esterházy’schen Hofgarten noch ein vierter Teich befand, war über die Jahre weitgehend in Vergessenheit geraten. Der sogenannte „Herzerlteich“ lag hinter den weitläufigen Treibhausanlagen und versorgte diese mit Wasser. Damit diente er, wie der Obeliskteich, vor allem als Speicherteich und ist als „Treibhausteich“ in Plänen des frühen 20. Jahrhunderts eingezeichnet. Später wurde er vernachlässigt und trocknete aus. Vor einigen Jahren wurde das eigentlich nierenförmige Becken, das den Eisenstädtern als „Herzerlteich“ bekannt ist, freigelegt und harrte seither einer weiteren Gestaltung.

Revitalisierung
Im Frühsommer 2020 fassten die Stadt Eisenstadt als Pächter des Schlossparks und die Esterhazy Betriebe als Eigentümer gemeinsam den Beschluss, das stimmungsvolle Kleinod zu revitalisieren und wieder in einen attraktiven Teich zu verwandeln. „Der Schlosspark ist nicht nur ein Stück Eisenstädter Geschichte und Identität, sondern auch die grüne Lunge der Stadt. Dessen Erhalt für die Öffentlichkeit und die Reaktivierung solcher Kleinode wie des Herzerlteichs ist mir ein besonders Anliegen und nur durch den Schulterschluss zwischen Stadt und Esterhazy möglich. Gemeinsam bewahren wir den Park als öffentliche Naherholungsgebiet und touristischen Magneten“, stellt Bürgermeister Thomas Steiner fest. Mit der Planung betraut wurde das Eisenstädter Gartenbauunternehmen Maly, das in einem ersten Schritt die historische Struktur sicherte, den Teich mit einer Abdichtung in Stand setzte und mit Wasserpflanzen zur Regeneration besetzte.

Historische Gestaltung mit moderner Technik
Bei der Gestaltung wurde auf Kombination von historischen Materialien und moderner Technik gesetzt – so, wie es einst der Auftraggeber des Parks, Nikolaus II. Esterházy, gehalten hatte: Er installierte im Eisenstädter Park die erste Watt’schen Dampfmaschine der Donaumonarchie. Heute kommt nicht Dampf und Kohle, sondern die Kraft der Sonne zum Einsatz. Um den Eindruck vom ehemals vorhandenen, über Steine rauschenden Bachlauf zu vermitteln, wird eine photovoltaikbetriebene Bachlaufpumpe zum Einsatz kommen. „Bei der Revitalisierung war es uns besonders wichtig mit moderner Technik die ursprüngliche Gestaltung des Herzerlteiches wieder zum Vorschein zu bringen. Und das ist uns auch gelungen! Mein Team und ich möchten uns bei der Stadt Eisenstadt und dem Gartenbauunternehmen Maly für die großartige Zusammenarbeit bedanken“, so Mag. Jürgen Narath, Leiter Esterhazy Immobilien.

Über den Wasserkreislauf
Der Eisenstädter Schlosspark war ab etwa 1800 unter Nikolaus II. Esterházy von einem Barockgarten in einen englischen Landschaftsgarten umgestaltet worden. Zentrales Element dieses von verschlungenen Wegen und gezielt eingesetzten Baum- und Pflanzengruppen gestalteten Gartenstils war vor allem das Wasser. Um dieses in den Park zu leiten, wurden von Müllendorf sowie vom Buchgraben zwei Wasserleitungen errichtet, eine Dampfmaschine pumpte das Wasser vom tiefsten zum höchsten Teich, dem Obeliskteich. Von diesem aus wurden über unterirdische Rohre und Leitungen der künstliche Wasserfall beim Leopoldinenteich und der „Herzerlteich“ gespeist. Sowohl der Leopoldinen- als auch der Obeliskteich waren in den 1990er-Jahren auf Betreiben des Vereins „Freunde des Eisenstädter Schlossparks“ saniert worden. Mit der Revitalisierung des „Herzerlteichs“ durch die Stadt Eisenstadt und die Esterhazy Betriebe ist nun auch der vierte Teich wieder intakt.

Pressefotos Zum Download:

Teilen