Schloss Esterházy

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Öffnungszeiten

Burg Forchtenstein

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Öffnungszeiten

Schloss Lackenbach

Öffnungszeiten

Freitag – Sonntag und feiertags 9:00 -17:00 Uhr

Öffnungszeiten

Steinbruch St.Margarethen

Öffnungszeiten

Freitag - Sonntag sowie feiertags Fixführungen jeweils um 10.30 und 15.30 Uhr

Öffnungszeiten

Größte Pink Ribbon-Gala Österreichs mit mehr als 600 Gästen im Schloss Esterházy

Internationale Wahrzeichen erstrahlten im Oktober im rosa Licht, Schloss Esterházy setzte am 11. Oktober ein glanzvolles Zeichen für Brustkrebsvorsorge.

Gruppenfoto Pink Ribbon

Der Haydnsaal war bis auf den letzten Platz gefüllt, weit über 600 Interessierte folgten der Einladung von Estée Lauder zur Pink Ribbon Benefizgala ins Schloss Esterházy.

Die breite Solidarität mit dem Anliegen freute Ágnes Ottrubay, Schirmherrin der Veranstaltung: „Die festliche Gala heute soll auch zeigen, wie wichtig es ist, im Jetzt zu leben. Wir wollen gemeinsam nach vorne blicken und uns unsere positive Einstellung bewahren “. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, Forschung und Informationsveranstaltungen wie diese sind die Säulen bei der Früherkennung von Brustkrebs – war der Tenor der Expertengespräche.

Laut der WHO sei Gesundheit nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, sondern das Wohlfühlen im eigenen Körper. Dies wurde im Gespräch mit Primar Dr. Michlitsdeutlich, der die Plastische Chirurgie im Landesklinikum Wr. Neustadt leitet und viele Brustkrebspatientinnen betreut hat. „Unser langfristiges Ziel ist, dass keine Frau mehr an Brustkrebs sterben muss. Das ist ambitioniert, doch wir haben aus diesem Grund mehr als 67 Millionen in die Forschung investiert“ bekräftigt Siegfried Maurer, Geschäftsführer von Estée Lauder Companies in Österreich. Die Veranstaltung im Schloss Esterházy ist die größte Benefizgala Österreichs zum Thema Brustkrebs. Auch Landesrätin Verena Dunst setzt große Hoffnungen auf die Forschung und motiviert zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung. Landesrätin Astrid Eisenkopf spricht die Mehrfach-Belastung an, der Frauen in Familie, Haushalt und Beruf ausgesetzt sind und macht Ihnen Mut, sich in Selbsthilfegruppen auszutauschen.

Die Selbsthilfegruppe „Im HEUTE Leben“, vertreten durch Andrea Pfneizl, sprach an, wie gut es nach der Diagnose tut, gemeinsame Stärke in der Gruppe von Betroffenen zu entwickeln. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Klassik bis Schlager: Cellistin Anna-Marie Niemecz und „Die Mayerin“, sorgten für künstlerische Frauenpower. Durch den Abend führte gewohnt souverän und charmant Gerhard Krammer. Zum Sektempfang wurde das Schloss Esterházy vom rosa Licht der Hoffnung angestrahlt, während Tom X am Balkon Elton Johns „Her Song“ intonierte.

Die zahlreichen Spenden der Veranstaltung gehen wie gewohnt an die burgenländischen Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige bei Krebserkrankungen „Im HEUTE leben“.

Gruppenfoto groß (Credit Esterhazy, Fotograf Roland Schuller) v.l.:
Traude Hombauer (Selbsthilfegruppe "im HEUTE leben"), Erwin Windisch (Geschäftsführer), Ágnes Ottrubay (Schirmherrin), Andrea Pfneiszl (Selbsthilfegruppe "im HEUTE leben"), LRin Verena Dunst, Priv. Doz. Dr. Wolfgang Michlits, LRin Astrid Eisenkopf, Siegfried Maurer (Geschäftsführer Estée Lauder Companies) , Irene E. Zach (Selbsthilfegruppe "im HEUTE leben"), Gerhard Krammer (Moderator), Linda Zajer (Estée Lauder Companies)

Download

Teilen