Esterházy-kastély

Nyitvatartási idő

naponta 10.00 - 17.00 óra között

Nyitvatartási idő

Fraknó Vára

Nyitvatartási idő

2020. május 1 - november 3.
nyitva naponta 10.00 - 17.00 óra között
pénztárzárás 17.00 óra

Nyitvatartási idő

Lackenbachi-kastély

Nyitvatartási idő

Péntek – vasárnap és ünnepnapokon 9.00 -17.00 óra

Nyitvatartási idő

Szentmargitbányai Kőfejtő

Nyitvatartási idő

Péntektől vasárnapig, valamint ünnepnapokon német nyelvű vezetések 10.30 és 15.30 órakor

Nyitvatartási idő

Palatin Nikolaus

1583 - 1645

Stammvater der Fürstlichen Familie Esterházy war Nikolaus. Unter ihm stieg die Familie von einer kleinen ungarischen Adelsfamilie zu einem der führenden Aristokratengeschlechter Ungarns auf.

Eine wesentliche Voraussetzung für die große Karriere von Nikolaus war zum einen der Übertritt aus Überzeugung vom Calvinismus zum Katholizismus und zum anderen seine großen Verdienste im Abwehrkampf gegen die Osmanen.

1622 war er aufgrund der Bestimmungen des Nikolsburger Friedens gezwungen, die Herrschaft Munkács an den Fürsten von Siebenbürgen, Gábor Bethlen, abzutreten. Als Entschädigung erhielt er die Herrschaften Forchtenstein und Eisenstadt.

Durch seine charismatische Persönlichkeit und seine Loyalität dem Kaiserhaus gegenüber wählte man ihn 1625 zum Palatin, dem ersten staatlichen Würdenträger und Stellvertreter des ungarischen Königs. 1626 wurde Palatin Nikolaus als »comes perpetuus de Franknó« in den Erbgrafenstand von Forchtenstein erhoben.

Mit der Heirat seiner ersten Frau, Ursula Dersffy, kam er in den Genuss eines beträchtlichen Vermögens. Sie brachte unter anderem die Herrschaften Munkács und Landsee-Lackenbach ein, aber auch durch seine wachsende politische Bedeutung vermehrte er seinen Besitz beständig.