Esterházy Palace

Opening times

Closed until 13 April

Opening times

Forchtenstein Castle

Opening times

Closed until 13 April

Opening times

Lackenbach Palace

Opening times

Closed for winter until April 1st

Opening times

St.Margarethen Quarry

Opening times

Closed for winter until May 2020

Opening times

Picknickkonzerte

Carl Maria von Weber: „Freischütz“-Ouvertüre
Antonín Dvořák: Violinkonzert a-Moll op. 53
Joseph Haydn: Sinfonie Es-Dur Hob. I:103 „Mit dem Paukenwirbel“
Ludwig van Beethoven: „Leonoren“-Ouvertüre Nr. 3 op. 72b

Benjamin Schmid, Violine | Antonello Manacorda, Dirigent | Internationales Orchesterinstitut Attergau | Jugendprojekt der Wiener Philharmoniker

„Wollen Sie mir ein Violinkonzert schreiben? Recht originell, kantilenenreich und für gute Geiger? Bitte ein Wort!“ So forderte der Verleger Simrock den Komponisten Antonín Dvořák auf, weil er sich von ihm einen neuen Hit erhoffte. Doch Dvořák schrieb keinen populären „Reißer“, sondern verband Beethoven’schen Anspruch mit der Melancholie slawischer Volkslieder, bevor erst im Finale Polka und Furiant fröhliche Urständ’ feiern dürfen: Benjamin Schmid glänzt als Solist. In ähnlicher Weise bringt Haydns prächtige Symphonie mit dem Paukenwirbel den Geschmack von Kennern und Liebhabern auf einen Nenner. Und was Beethoven in seiner fulminanten „Leonoren“-Ouvertüre Nr. 3 gelungen ist, nämlich die Essenz der Oper „Fidelio“ als reines Tondrama auszudrücken, das traf auch Weber in seiner „Freischütz“-Ouvertüre mit Hörnerschall, teuflischer Bedrohung und dem Sieg des Lichts in C-Dur. Mitreißende Musik, interpretiert von jenen famosen jungen Talenten unter Antonello Manacorda, welche die Wiener Philharmoniker für ihr Internationales Orchesterinstitut Attergau ausgesucht haben und ausbilden.