Esterházy Palace

Opening times

Closed until 13 April

Opening times

Forchtenstein Castle

Opening times

Closed until 13 April

Opening times

Lackenbach Palace

Opening times

Friday - Sunday and holidays 9.00 am - 5.00 pm

Opening times

St.Margarethen Quarry

Opening times

Closed for winter until May 2020

Opening times

Esterhazy à Paris

Joseph Haydn: Sinfonie C-Dur Hob. I:82 „Der Bär“
Joseph Haydn: Arianna a Naxos, Solokantate Hob. XXVIb:2
Gabriel Fauré: Pelléas et Mélisande, Suite op. 80
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur KV 297 „Pariser Symphonie“

Ariane Matiakh, Dirigentin | Elisabeth Kulman, Alt | Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker

„Sehr geehrter Herr! Die Franzosen sind durch unsterbliche Produkte Ihres Genies geehrt, denn zahlreiche davon haben Sie eigens für sie komponiert“, schrieb ein Pariser Kunstverein dem hoch verehrten Joseph Haydn. Stimmt – und aus den sechs gefeierten „Pariser Symphonien“ haben die französische Dirigentin Ariane Matiakh und die Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker für ihr Gastspiel im Schloss Esterházy „L’ours“ ausgewählt: Da sind festliche Eleganz und Jahrmarktstrubel vereint – und im Finale ist der sprichwörtliche Bär los! Acht Jahre vor Haydn gelang es seinem Freund Mozart in dessen einzelner „Pariser Symphonie“ KV 297, mit den musikalischen Erwartungen der Musikfreunde in der Seinemetropole zu brillant spielen wie auf einer Klaviatur. Hinzu tritt die Edelstimme von Elisabeth Kulman, welche die Klage der verlassenen Ariadne nach Haydns Noten anstimmt. Und noch eine tragische Liebesgeschichte: In Gabriel Faurés „Pelléas et Mélisande“ ergeben amouröses Drängen, Melancholie und subtile Klage einen betörenden Dreiklang.

Share