Die Geschichte des Unternehmens Esterhazy

Dr. Paul Esterházy, letzter regierender Fürst und Majoratsherr, starb 1989. Er setzte seine Gattin Melinda als Universalerbin ein.

Um die Zersplitterung des Esterházyschen Besitzes im Laufe der Generationen zu verhindern und den umfangreichen Kulturbesitz erhalten zu können, wurde das Vermögen in den Jahren von 1994 bis 2004 in drei Stiftungen eingebracht.

Im Zuge einer umfassenden Neustrukturierung erfolgte 2001 die Gründung der Esterhazy Betriebe Gmbh (EBG). Die EBG verwaltet das Vermögen der drei Stiftungen nach modernen, wirtschaftlichen Grundsätzen.
Sie ist in folgende vier Unternehmensbereiche gegliedert: