Im Garten der Fürstenkinder

Die Führung ermöglicht neue Blickwinkel auf das Schloss und macht den Garten im Wandel der Zeit erlebbar.

Wo befinden sich der Leopoldinentempel, das Maschinenhaus, die Orangerie und der „Schildkrotteich“? Die Entdeckungsreise durch den Schlosspark ermöglicht neue Blickwinkel auf das Schloss, vermittelt spannende Geschichten über die Fürsten Esterházy und macht den Garten im Wandel der Zeit erlebbar.

Anmeldung und Kontakt

Schloss Esterházy
7000 Eisenstadt
Mag. Pia Friedrich-Mersich
T + 43 (0)2682/630 04 7662
p.friedrich-mersich@esterhazy.at

Für Gruppen wird um Voranmeldung gebeten.
Für Schulen öffnen wir die Ausstellungen gerne auch außerhalb der Öffnungszeiten sowie bereits ab 8.00 Uhr.

 

 In der Barockzeit war dieser nämlich ein Blumen- und Küchengarten, später wurde er zum Landschaftsgarten mit Wasserfällen und Grotten.

Preis

€ 6,00 pro Kind ab zehn Personen im Klassenverband

LehrerInnen und Begleitpersonen (max. zwei pro Schulklasse) besuchen die Ausstellung gratis und tragen während des Schlossaufenthalts die Verantwortung für die Gruppe.

Im 18. Jahrhundert gab es hier eine Menagerie und später befand sich dort ein Tennis-Court, auf dem der Adel sich die Zeit vertrieb. Auf dem Spaziergang durch den Schlosspark wird erkundet, was davon noch übrig ist und wo die Fürstenkinder einst gespielt haben. Dabei können ihre Spiele von damals auch gleich selbst ausprobiert werden.

Dauer:
ca. 75 min
Altersempfehlung: ab 6 Jahren

TIPP: Optional mit Picknick

Nur bei guter Witterung möglich, ansonsten alternative Führung im Schloss.