Konzert zum Jahresbeginn am 18. Jänner

Enrico Onofri, Dirigent
Maria Hinojosa Montenegro, Sopran
Marie-Claude Chappuis, Alt
Francesco Rueda, Tenor
Fulvio Bettini, Bass
Haydn Philharmonie
Wiener Kammerchor

„Freude, schöner Götterfunken“: Gibt es ein Werk, das mitreißender, festlicher und erhebender wäre, um damit das Beethoven-Jahr 2020 einzuläuten, als seine Welt und Menschheit umarmende 9. Symphonie?

Schloss Esterházy | Konzert | 18.01.2020 19:30

Konzert zum Jahresbeginn

Tickets

Kategorie V: € 27,00
Kategorie IV: € 37,00
Kategorie III: € 45,00
Kategorie II: € 53,00
Kategorie I: € 61,00

Karten sind auch im Ticketbüro pan.event, Esterhazyplatz 4 gegenüber Schloss Esterházy oder telefonisch unter +43 2682 65065 erhältlich.

 

Zusammen mit ausgesuchten Solisten und dem Wiener Kammerchor nehmen die Haydn Philharmonie und ihr Erster Gastdirigent Enrico Onofri das Publikum mit auf eine spannende musikalische Reise, die aus dramatischer Verzweiflung ins Elysium führt. Doch auch Joseph Haydn darf zum Jahresbeginn nicht fehlen. Sein Te Deum für Chor und Orchester ist eines der prunkvollsten, fulminantesten Stücke klassischer Sakralmusik: Geschrieben für die Kaiserin Marie Therese (nicht zu verwechseln mit Maria Theresia, ihrer Großmutter mütterlicherseits), wurde es 1800 in Eisenstadt erstmals aufgeführt. Ist der Schluss mit der großartigen Doppelfuge einer der stärksten Momente der ganzen Epoche, ist die frühe Missa „Rorate coeli desuper“ einer der intimsten: ein auf wenige Minuten komprimiertes Mysterium.

Programm

Joseph Haydn: Missa „Rorate coeli desuper“ Hob. XXII:3
Joseph Haydn: Te Deum C-Dur Hob. XXIIIc:2
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125