amaranth ensemble

 (Esterhazy)

Präsentation des Violoncellos von Antony Posch von 1720 aus der Sammlung der Stiftung Esterházy.

amaranth ensemble
Artikel drucken Drucken Artikel versenden Senden

Programm

  • Werke von Nicola Porpora, Joseph Umstatt u. a.

Karten

  • Kategorie I: 45,00
    Kategorie II: 39,00
    Kategorie III: 32,00
    Kategorie IV: 25,00
    Kategorie V: 18,00

Das amaranth ensemble rund um den vielversprechenden, jungen slowakischen Cellisten Mihal Stahel hebt exquisite musikalische Schätze aus dem Esterházyschen Umfeld – etwa Musik des Neapolitaners Nicola Porpora, der sich nach Stationen in Venedig, London und Dresden in Wien niederließ, wo Joseph Haydn bei ihm in die Lehre ging, oder des originellen Joseph Umstatt, der bei Erzbischof Imre Esterházy in Pressburg wirkte. Aber auch Haydns Vorgänger am Esterházyschen Hof, Gregor Joseph Werner, ist im Programm vertreten. Stahel spielt dabei ein wertvolles Violoncello aus der fürstlichen Musikinstrumentensammlung: Originalklang am Originalschauplatz.

Um 18:30 findet im Empiresaal das Einführungsgespräch zum Konzert mit Nicolas Trees und Mihal Stahel statt.

Im Video: Mihal Stahel spielt das Violoncello von Antony Posch aus dem Jahr 1720 in den Räumlichkeiten der Haydn explosiv-Ausstellung im Schloss Esterházy.

 

Besetzung
Michal Stahel, Violoncello und Leitung
Monika Tóth und Dáša Valentová, Barockvioline
Ivan Bečka, Viola
Péter Jánosházi, Continuo Violoncello
Georg Kroneis, Violone
Igor Davidovics, Theorbe
Leonore von Stauss, Barockharfe
Torsten Übelhör, Cembalo
Julia Kirchner, Sopran
Charlie Fischer, Perkussion

 

Esterhazy Privatstiftung
Esterhazyplatz 5
7000 Eisenstadt, Austria
T +43 (0) 2682 / 63004-0

         © Tue Nov 21 03:49:44 CET 2017 Esterhazy Betriebe GmbH