Sonderausstellung: „Jagd, Wein und Musik"

 (Esterhazy)

Die neue Sonderausstellung „Jagd, Wein und Musik“ zeigt ausgewählte Zeichnungen von Eduard Sauerzopf.

Artikel drucken Drucken Artikel versenden Senden

Eintritt

  • Im Rahmen der Dauerausstellung "Haydn explosiv" ohne zusätzlichen Eintritt.

    Erwachsene: € 7,00
    Ermäßigt/Gruppen: € 5,00
    Familien: € 15,00

Öffnungszeiten

  • 03.-31. Oktober 2015
    täglich von 9.00-17.00 Uhr

Kontakt

Schloss Esterházy präsentiert anlässlich der Langen Nacht der Museen 2015 eine themenbezogene Sonderschau zum Schaffen des burgenländischen Künstlers Eduard Sauerzopf (1930-2011).

Die Ausstellung wird am 3. Oktober eröffnet und zeigt eine Auswahl an Sauerzopfs Werken zu den Themen „Jagd, Musik und Weinbau“ – drei Bereiche, die bis zum heutigen Tage eng mit dem Wirken von Esterházy im burgenländisch-pannonischen Raum verbunden sind. Sie bleibt bis zum 31. Oktober 2015 für interessierte Besucher geöffnet.

Der 1930 in Stegersbach geborene Kunsterzieher Eduard Sauerzopf war 1968 Mitbegründer des Kulturvereins Neumarkt an der Raab, zehn Jahre später wurde er Mitglied der Künstlergruppe Burgenland. Seine unverwechselbaren Zeichnungen, die häufig die heimische Flora und Fauna, den bäuerlichen Alltag und die Geschichte des pannonischen Raumes dokumentieren, geben mit präzisem, sicherem und oft auch sublimem Strich verschiedenste Sujets wieder. Neben markanten Einzeldarstellungen von Personen entstanden so faszinierende, dynamische Zeichnungen mit repetierendem, zyklischem Charakter.

Zwei Werke von Eduard Sauerzopf sind bereits seit 2011 Teil der Ausstellung „Haydn Explosiv. Musik aus revolutionären Zeiten“. Sie zeigen Fürst Nikolaus I. Esterházy und Joseph Haydn. Im Nachlass des Künstlers wurde nun eine zweite Darstellung von Fürst Nikolaus I. Esterházy gefunden, die gemeinsam mit weiteren Werken Teil einer großzügigen Schenkung an die Esterházy Privatstiftung ist. Darüber hinaus sind Sauerzopfs Zeichnungen unter anderem in der Grafiksammlung der Albertina Wien und in den Beständen des Kunstmuseums Bayreuth vertreten.

Sauerzopf, der unter anderem mit Peter Handke, H.C. Artmann, Dietmar Grieser oder Hellmut Andics befreundet war, ist mit seinem unverwechselbarem OEuvre Teil der burgenländischen Kulturgeschichte geworden. In seinen stenographisch anmutenden Bleistiftzeichnungen hielt er heute längst verschwundene Szenen und Motive fest, getreu seinem Anspruch, „den flüchtigen Augenblick aufs Papier zu bannen, alles wenigstens zeichnerisch zu konservieren, bevor es – zumindest für mich – in die Vergangenheit stürzt.“

Esterhazy Privatstiftung
Esterhazyplatz 5
7000 Eisenstadt, Austria
T +43 (0) 2682 / 63004-0

         © Thu Nov 23 17:36:18 CET 2017 Esterhazy Betriebe GmbH